Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Kontakt

Impressum


Ein großer Vorteil des ambulanten Operierens besteht darin, dass Patienten vom Arzt ihres Vertrauens operiert werden.
Sehr überzeugend ist auch die Zufriedenheit ambulant operierter Patienten. 97,8 Prozent der Befragten würden sich wieder ambulant operieren lassen, 98,8 % würden die Praxisklinik weiterempfehlen (Ärzte Zeitung 10.02.05).
Bei ambulant durchgeführten Operationen entfallen die bisweilen ausgeprägten psychischen Belastungen, die bei mehrtätigen Krankenhausaufenthalten auftreten können. Gerade Kinder und ältere Menschen sind besonders stark davon betroffen. Die Genesung findet in bekannter häuslicher Umgebung statt. Auf die fremde, sterile Klinikumgebung kann verzichtet werden. Die Heilung kann dadurch sogar besser, schneller und komplikationsloser verlaufen.
Ambulante Eingriffe sind deutlich kostengünstiger als Operationen, die unter stationären Voraussetzungen (also Klinikaufenthalten) durchgeführt werden. Eine Kostenreduktion im Gesundheitssystem wird erreicht - das medizinische Leistungsangebot bleibt gesichert.

Sicherheit

Bei vielen Patienten besteht eine verständliche Angst vor einem ambulant geplanten operativen Eingriff und der damit verbundenen Narkose. Häufig wird die Narkose als gefährlicher angesehen als die eigentlich durchzuführende Operation.

Die wichtigsten Fragen sind:
- Gibt es ambulant wirklich die gleichen Sicherheitsstandards wie in der Klinik?
- Wie sicher ist die Narkose überhaupt?

Wir sind ein ambulantes Operationszentrum, welches sich in den Räumen eines Akut Krankenhauses befindet. Daher können wir unseren Patienten den hohen Sicherheitsstandard eines regulären Krankenhauses bieten. Sollte der Patient es wünschen können aus dem gleichen Haus z.B. Herzspezialisten hinzugezogen werden. Es besteht jederzeit die Möglichkeit einer Behandlung im Krankenhaus mit allen seinen Möglichkeiten.